Schoko-Karamell-Muffins

Na, alles froh im Läusezoo?

Eigentlich wollte ich euch am Montag schon ein paar Bilder vom Muttertagsfrühstückstisch präsentieren, aber dann kam das Leben dazwischen 😉

Wir waren nämlich am Samstagabend bei Freunden zum Grillen und haben ewig gesessen und gequatscht und hatten eine tolle Zeit. Wir waren dann auch erst spät zu Hause, aber leider war ich super aufgeregt wegen dem Frühstück (ja, ich weiß, ich werde alt..) und war auch schon nach 4 Stunden Schlaf wach. Natürlich bin ich trotzdem erst aufgestanden als der Wecker geklingelt hat und dann ist es etwas hektisch geworden und ich habe es nicht geschafft noch Bilder zu machen, aber meine liebe Mama hat sich trotzdem sehr über ihr Geschenk gefreut. Später waren wir dann auch noch bei Peters Eltern und haben das Geschenk abgegeben und Kaffee getrunken und auch die haben sich sehr gefreut.

Wie habt ihr den Muttertag verbracht oder besser gesagt das ganze Wochenende? Hattet ihr schönes Wetter?

So, nun aber zu dem Rezept, dass ich euch auch noch zeigen wollte. Es gibt Muffins 🙂 Die Karamellbonbons sind eher optional, aber ich bin ein totaler Karamellfan und so durften die natürlich nicht fehlen. Ihr könnt sie aber selbstverständlich auch weg lassen (wie hier im Originalrezept von babyrockmyday.com) oder wenn ihr möchtet durch etwas anderes  – vielleicht Smarties?! – ersetzen.

Da ich übrigens so große Muffins wie vom Bäcker machen wollte, habe ich Muffintulpen (von Rossman) verwendet und das hat super funktioniert.

Tatsächlich sind sie, wenn sie einen Tag durchgezogen sind besser und noch 100 mal besser sind sie, wenn sie kurz vor dem Verzehr nochmal einen kleinen Moment in der Mikrowelle erwärmt werden 🙂 ❤

Schoko-Karamell-Muffins 2
Fertige Schoko-Karamell-Muffins

Hier nun das Rezept für 12 Muffins:

Zutaten:
300 Gramm Mehl
80 Gramm Kakao
1 TL Natron
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
175 Gramm Zucker
100 Gramm geschmolzene Butter
400 ml Buttermilch
3 Eier
120 Gramm Schokolade (verschiedenene Weihnachtsmänner)
Optional: 100 + 60 Gramm Karamellbonbons

Die Zutaten sollten nach Möglichkeit alle in etwa die gleiche Temperatur haben, also sollten sie schon mindestens eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank genommen werden.

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen und die Muffinförmchen in die Vertiefungen setzen bzw. das Blech einfetten. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Butter dazu geben. Sobald alles gut verbunden ist aus dem Wasserbad nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. Den Zucker mit den Eiern schaumig schlagen. Anschließend die Buttermilch unter rühren.
  3. Die Karamellbonbons klein schneiden,  die trockenen Zutaten miteinander mischen und mit einem Holzlöffel unter die Masse heben. In diesem Zug auch gleich 100 Gramm Karamellbonbons mit untermischen.
    Achtung! Nur solange rühren, bis gerade so ein Teig entsteht, sonst verlieren die Muffins Ihre Fluffigkeit (gibt’s das Wort tatsächlich?!) und werden nicht so gut in der Konsistenz.
  4. den Teig in die Muffinförmchen füllen, hierbei sollten die Förmchen jeweils nur zu 2/3 gefüllt werden, damit noch genug Platz zum „hochgehen“ ist. Das Blech in den heißen Ofen schieben und ca. 20 Minuten bei 200° backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. Die zusätzlichen Karamallbonbons ca. nach 15 Minuten auf die Muffins geben.

Sobald die Muffins etwas ausgekühlt sind, könnt ihr sie noch weiter dekorieren. Falls ihr nicht auf Karamell steht und die Bonbons weglasst, könnt ihr auch noch etwas weiße Schokolade oder Kuvertüre schmelzen und über die Muffins ziehen oder ihr könnt sie mit bunten Streuseln etc. dekorieren #konfettialarm!

Natürlich könnt ihr sie auch mit diesen DIY Cake Toppern verziehren! 🙂

Was sind eure Lieblingsmuffins? Oder mögt ihr vielleicht gar nichts süßes?

Lasst es euch schmecken und habt einen schönen Tag!

Janina

 

Advertisements

3 Kommentare zu „Schoko-Karamell-Muffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s